Porträts und Bilder Team Seelandrodler

Wir feierten im Herbst '15 grad die Schweizermeistertitel im Rollenrodelsport von Lena (Kategorie Juniorinnen) und von Tina (Kategorie Jugend), den Bronzetitel von Susanne (Kategorie Damen) und eine Silbermedaille von Alex (Kategorie uralt) nach soeben absolvierter SM in Grindelwald. Zudem den überraschenden undhervorragenden dritten Schlussrang von Lena im Gesamtstand des internationalen RoRo- Cups 2015 (Damen und Juniorinnen zusammen). 

Und nun im Winter '16 holt sich Tina den Jugendtitel im Sportrodeln und Lena wird sogar Meisterin aller Klassen bei den Damen und Vize- Swisscupsiegerin 2016! 

Im Winter 2017 startete Lena zusammen mit Jérôme (SRCG) erstmals auf Rennrodel an den FIL- Junioren- EM in Umhausen. Dass grad auf Anhieb ein schöner 13. Rang dabei herauskam, war eine freudige Überraschung für sie. Tina durfte den Ersteinsatz auf Rennrodel soeben an den FIL- Jugendspielen auf der Seiseralm feiern. Gemeinsam mit Silvano (SRCG) zeigte sie saubere und sichere Erstfahrten auf dem "finalen Renngerät"! 

2017 konnten die Mädels leider nicht am RoRo- Cup starten (Lehrbeginn, Schule). Die WM in Grindelwald war aber dann trotzdem ein Highlight. Tina wurde Vierte bei der Jugend. Lena wollte viel mehr, das gelang ihr aber leider nicht wunschgemäss. Kann passieren. Die Fahrten waren dennoch gut.

 

Teammitglied Alex amtete bis 2017 als Chef Leistungssport/Swiss Cup im Verband. Seit 34 Jahren bei Swisssling aktiv, früher als Leiter NB- Rodeln, als Clubchef (SCZ, RCT) oder als Sportchef KB/ NB- Rodeln und als FIL- Kampfrichter. Zusammen mit Susanne hat er 16 SM und Anlässe/ Kurse organisiert, Rodelverkauf angestossen und Medienarbeit für die Randsportart geleistet. Siehe zum Beispiel: www.alpinesummit.eu/de/sledge/Rodel-SUMMIT-2013/Bericht

Teamchefin Susanne hält mit Ruhe und Übersicht den Laden zusammen. Als mehrfache Meisterin hat sie auch die Gelassenheit dazu. Lena wird per 2017/18 im Junioren- Weltcup der Rennrodler starten. Ihre Premiere an der J- EM 2017 ist gelungen und sie hat vollste Motivation und auch das beste "Gespür" für Rodeln, um es nun krachen zu lassen auf Eis. Tina wird ebenfalls vereinzelt im Juniorenweltcup starten. Sie wurde soeben ins kantonale Sichtungskader Volleyball (U17) nominiert und wird versuchen, beide "Karrieren" nebst der Schule ideal zu vereinen. Athletisch ist sie absolut on top.

Unser kleines Team ist gleichzeitig Mitglied beim SRC Grindelwald und neu auch beim RC Dornbirn.

UNSERE SPORTRODEL:

  • Tina fährt auf dem neuen LINDAUER TOP mit gegrateten Schienen.
  • Lena fährt auf dem TORGGLER SS mit gegrateten Schienen und radialer Krümmung.
  • Susanne fährt auf einem TORGGLER S Sportrodel.
  • Alex fährt auf einem LINDAUER TOP.
  • Für Neumitlieder stehen TORGGLER S Sportrodel zur Vefügung.

UNSERE RENNRODEL:

  • Lena und Tina fahren beide auf einem TORGGLER- Rennrodel. Tina noch jenen mit weniger Winkel, weil Jugendliche.

UNSERE SPONSOREN:

  • Lena darf bereits auf Unterstützung durch einen privaten Gönner zählen. Dieser ist auf ihrem Helm mit "RB" platziert.
  • Lena und Tina, zusammen mit den ebenfalls nun im Juniorenweltcup Startenden aus Grindelwald wären dankbar, weitere Gönner oder Firmensponsoren vertreten zu dürfen! Immerhin werden die alle bald schon um Medaillen kämpfen. Es wäre wirklich cool, wenn uns eine regionale oder schweizerische Firma beim konsequenten Weiteraufbau unterstützen könnte. Wir geben alle Vollgas. Die Reisekosten sind leider immer wieder recht hoch.

 

Einige Impressionen des letzten Winters, von unserer Trainingsstrecke bei Ruchwil (5 Minuten von Aarberg entfernt). Auch am Mont Vully gibt's eine sehr geeignete Strecke, wo wir sowohl völlige Frischlinge auf langen Geraden einschulen können, als auch Profis, die dort grossartige Kurven und Kombinationen finden. Natürlich immer gut abgesichert von allfälligem Fremdverkehr. Und ein paar Schnappschüsse vom sonst so langweiligen Dasein...